Unser Wappen

Bei der Wahl unseres Emblems haben wir uns für ein Wappen entschieden. Hier orientierten wir uns grob am Emsdettener Stadtwappen (unten); den Wellenbalken, der die Ems symbolisiert, ersetzten wir durch einen geraden Balken, der von oben links nach unten rechts verläuft.
(Nicht zu verwechseln mit dem Wellenbalken im Landeswappen von NRW - dort ist der Rhein gemeint!)
Grün und Weiß als Wappengrund schienen uns auch deshalb als sinnvoll, da es die Farben des Berger Schützenvereins sind - dem viele Gründungsmitglieder der Ems Highlander angehören.

Zunächst hatten wir überlegt, schottische Symbole wie Distel oder Löwe im Wappen zu verwenden; wir haben uns schließlich für die Silhouette eines Dudelsacks entschieden, da so eine deutliche Verbindung des Wappens zur Band hergestellt wird - und hoffentlich auch ein hoher Wiedererkennungswert!

 

 

Im Emsdettener Stadtwappen finden wir als heraldische Symbole ein Wannenmachereisen und ein Weberschiffchen. Dies weist darauf hin, dass die früheren Einwohner gezwungen waren, auf Grund des kargen Sandbodens sich alternative Erwerbsquellen zu suchen

 

Unser Tartan

Mit der Planung des angemessenen 'Outfits' war die Frage nach dem Tartan ("Schottenmuster") verbunden, den wir für unsere Kilts auswählen wollten.
Einen unserer Piper, Sebastian Thomas, verbindet eine langjährige Liebe zu Schottland, seiner Kultur und Musik. Bei einem seiner Besuche dort forschte er nach einem 'Thomas'-Clan und fand den kleinen "Clan MacThomas", der im Nordosten Schottlands (Perthshire) seine Heimat hat. Nach einigen Briefen hin und her trat er der "MacThomas Society" bei und ließ sich einen Kilt im Tartan der MacThomas anfertigen. Der übrigen Band gefiel das Muster und seine Farben, und so wurde der MacThomas-Tartan zum Band-Tartan gekürt.
...doch es finden sich noch weitere Tartans bei den Ems Highlandern: die diversen Tartans unserer Gastmusiker.

MacThomas


"Mit Gottes Hilfe werde ich den Neid überwinden"

Der Name des Clans stammt von 'Tomaidh Mor' ("Great Thomas") ab, einem Nachfahren des 7. Chiefs des Clans Mackintosh. Als kleiner Clan schlossen sich die MacThomas' dem 'Clan Chattan'-Verbund an, den die Mackintoshs anführten. 'Thomaidh Mor' führte seine Anhänger im 15. Jhd. in das Gebiet Glenshee (Perthshire), wo sich der Clan niederließ und seit 1587 als eigenständiger Clan vom Parlament registriert ist.
Im 17. Jhd. hatte der Clan eine schwere Zeit, da er zunächst die Royalisten, dann aber Cromwell unterstützte - nach der Restoration Charles II. musste der Clan einen Großteil seiner Gebiete an die Farquharsons abtreten.
Während der jakobitischen Unruhen kämpfte der Clan Chattan auf Seiten Bonnie Prince Charlies bei Culloden (1746), obwohl das Oberhaupt des Clans, ein Mackintosh, Offizier in der Armee Georgs II. war.

Das amtierende Oberhaupt des Clans ist Andrew MacThomas of Finegand (19th Chief).